Seminare

Seminarangebote des Spendenhilfsdienstes

Das Nachlass-Fundraising gehört zu den wenigen Bereichen mit großem Wachstumspotenzial in den nächsten Jahren. Sie möchten dieses Potenzial nutzen und das Nachlass-Fundraising Ihrer Organisation nachhaltig auf- oder ausbauen und auf tragfähige Beine stellen? Die Referentinnen Monika Willich (UNO-Flüchtlingshilfe) und Kerstin Schlick (Deutscher Spendenhilfsdienst) sowie die Inhalte der folgenden Seminare unterstützen Sie dabei.

SEMINAR: Nachlassfundraising #1
27. Januar 2021

Nachhaltiger Aufbau und Weiterentwicklung

Sie möchten das Wachstumspotenzial nutzen und das Nachlass-Fundraising Ihrer Organisation nachhaltig auf- oder ausbauen? Dieses Seminar richtet sich an Fundraiser*innen von kleineren, mittelgroßen und großen Vereinen und Stiftungen, die ihr Nachlass-Fundraising strategisch auf- und ausbauen möchten.

  • Voraussetzungen für Nachlass-Fundraising
  • der „Erbschaftsfundraising-Markt“
  • Motive für gemeinnütziges Vererben
  • Ziele und Zielgruppen, Identifikation potenzieller Erblasser
  • Ansprachestrategien, Instrumente und Methoden im Erbschaftsfundraising, Abbildung und Recherche in der Datenbank
  • Auswertungen und Controlling
  • Weiterführende Tipps: Erbschaften abwickeln lassen, Erbrechtskenntnisse erwerben, juristische Beratung, Vernetzung und Austausch

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf max. 20 Personen begrenzt.
Das Seminar ist als Corona-konformes Präsenz-Seminar konzipiert.

Datum: 27.01.2021 Zeit: 10:00-16:30 Uhr
Ort: Köln, Tor 28 Kosten: 225,00 €

SEMINAR: Nachlassfundraising #2
04. Februar 2021

Optimierung Ihres Nachlass-Fundraisings

Ihr Ziel ist es, das Nachlass-Fundraising Ihrer Organisation zu optimieren?
Dieses Seminar richtet sich an erfahrene Fundraiser*innen von kleineren, mittelgroßen und großen Vereinen und Stiftungen, die ihr bereits implementiertes Nachlass-Fundraising optimieren und konzeptionell weiterentwickeln möchten. Es stellt Ihre konkreten Fragestellungen und Herausforderungen in den Mittelpunkt. Um intensiv daran arbeiten zu können ist die Teilnehmer*innenzahl auf 12 Personen begrenzt.

  • Strategische und konzeptionelle Bestandsaufnahme des Nachlass-Fundraisings in Deutschland
  • Best Practise Beispiele
  • Individuelle Herausforderungen der teilnehmenden Organisationen
  • Konkrete (auch kollegiale) Beratung anhand der organisationsspezifischen Fragen
  • Vernetzung und Austausch

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf max. 12 Personen begrenzt.
Das Seminar ist als Corona-konformes Präsenz-Seminar konzipiert.

Datum: 04.02.2021 Zeit: 10:00-16:30 Uhr
Ort: Köln, Tor 28 Kosten: 270,00 €

Ihre Gastgeber

Kerstin Schlick
Kerstin Schlick
ist Fundraising-Generalistin. 12 Jahre hat sie unter anderem den Bereich Nachlass-Fundraising beim NABU und bei action medeor strategisch weiterentwickelt und (potenzielle) Erblasser gewonnen und gebunden. Sie berät NGOs zum Thema Nachlass-Fundraising und ist anerkannte systemische Beraterin (DGSF).
Monika Willich
Monika Willich
ist Beraterin mit 15 Jahren Erfahrung im Nachlass-Fundraising, die sie unter anderem beim Malteser Hilfsdienst und der UNO-Flüchtlingshilfe gesammelt hat. Sie ist Fundraising-Managerin (FA) und regelmäßige Referentin auf Fundraising-Tagen und –Kongressen sowie Dozentin an der Fundraising-Akademie.

Haben Sie Rückfragen? Dann melden Sie sich gerne bei Kerstin Schlick unter 0221 900 1100 oder k.schlick@spendenhilfsdienst.de.

Anmeldung

Kosten bei Buchung beider Seminare: 450,00 Euro